Holstein IT-Solutions TrueNAS
StartAllgemeinMehr als Döner und Türkisküste: Die Türkei erobert den Technologiemarkt

Mehr als Döner und Türkisküste: Die Türkei erobert den Technologiemarkt

Veröffentlicht am:

Dir gefällt dieser Artikel? Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende für unsere Kaffeekasse.

Die türkische Startup-Szene zählt zu den Top 10 in Europa. 2022 brachte die Türkei sechs Unicorns und zwei Decacorns (1) hervor. Die Technologie-Hochburgen sind Istanbul, Ankara und Izmir. Vor allem Instanbul bietet jungen Unternehmen mit Inkubatoren wie dem Cube in der Nähe des Sabiha-Gökçen-Flughafens den passenden Rahmen für die Entwicklung von Deeptech wie der Software von Pi Robotics oder der für 1,8 Milliarden Dollar an die amerikanischen Zynga verkauften Spielefirma Peak Games. Auch bei der Digitalisierung ist die Türkei weiter als andere europäische Länder, z. B. mit dem digitalen Briefkasten für alle wichtigen Behördendienste. Bald sollen Türkische Bürger sogar mit Blockchaintechnologie auf E-Devlet, das digitale Regierungsportal der Türkei, zugreifen können.

Die wohl wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche digitale Transformation sind Daten. Das hat auch die in Ankara ansässige Firma NGX Storage erkannt und entwickelt einheitliche All-Flash-Arrays und Tiered-Storage-Lösungen in Zusammenarbeit mit Endanwendern, Cloud-Architekten und Big-Data-Experten. Gründer und CEO Beyhan Çalışkan will mit innovativen Lösungen für Daten-Workloads der nächsten Generation zum Gamechanger im Primärspeichermarkt für NAS- und Mid-Range-Storage werden.

Leistungsstark, kosteneffizient und schnell

NGX verspricht die gleiche Leistungsstärke für Block-, Datei- und Objektspeicher, bis zu 100G Durchsatz für iSCSI, NFS und SMB sowie eine Skalierbarkeit bis zu 20PB mit nur zwei Controllern.

Die All-Flash-Arrays von NGX können gemischte Arbeitslasten mit bis zu 10 Mio. IOPS bei gleichbleibender Reaktionszeit von unter einer Millisekunde in SAN- und NAS-Umgebungen gleichzeitig bewältigen. Dafür sorgt u. a. ein 840Gbit-Netzwerk. Für einen weiteren Geschwindigkeitsschub sorgen 8TB DRAM-Cache, der nahezu 95% der Daten bereitstellen kann.

Datenschutz und Ausfallsicherheit sind Kernthemen für die Entwickler von NGX. Der Hersteller verspricht eine Verfügbarkeit von 99,99999 für Hardware und Software. Das No-Single-Point-of-Failure-Design basiert auf der Redundanz aller Komponenten, Dual Controllern sowie integrierter Fernreplikation z. B. in Metro-Clustern, unbegrenzten Snapshots und Zero-Copy-Klone, einer selbstheilende Architektur inkl. RAID mit dreifacher Parität sowie Four-way Mirroring. Unterstützt werden die RAID-Level 1,5,6,10,50 und 60.

metrocluster NGX storage
Aufbau eines Metro-Clusters mit NGX Storage

Sowohl die Hybrid als auch All-Flash-Appliances unterstützen Fibre Channel, iSCSI, NFS, SMB und Object Stores. In den hybriden Boliden kommen Nearline SAS HDD zum Einsatz, auf Wunsch auch Enterprise HDD. Beide Varianten (hybrid, all flash) können SAS SSDs oder NVMe-SSDs beherbergen.

NGX Storage Rack
Quelle: NGX

Die Appliances entwickelt NGX selbst. Die Basis sind Open-Source-Tools und starke Technologiepartner wie Intel, WD oder Mellanox. NGX ist Mitglied des Intel Storage Builders-Programms.

Die Software basiert auf offenen Betriebs- und Filesystemen, dem Storage Performance Development Kit (SPDK) zum Schreiben von hochleistungsfähigen, skalierbaren Speicheranwendungen sowie Intel-Funktionen wie Encryption-Acceleration. Benutzerdefinierte NVMe-Treiber erlauben hochparallele Zugriffe direkt auf eine SSD. Sperren im E/A-Pfad werden durch Übermittlung eines vollständigen Blockstapels als Userspace-Bibliothek umgangen. Weitere Features sind AES-256 Pool Encryption und eine TCP Offload Engine (ToE). WORM-Funktionalität (Write Once Read Many) soll Daten vor Korruption schützen. Wide Striping sorgt mit Lastverteilung im RAID-Verbund für eine höhere Leistung. Mit der gleichmäßigen I/O-Verteilung beim Wide Striping können alle Laufwerke in ihrer vollen Kapazität genutzt wurden.

NGX Storage-Lösungen arbeiten perfekt mit OpenStack zusammen. Das ist vor allem für Service-Provider aber auch große Enterprisekunden interessant, die ihren eigenen Speicher auf der Basis von Cloud-Technologie betreiben wollen.

Disaggregierter Scale-Out Blockspeicher

Der skalierbare Blockspeicher von NGX sorgt wahlweise für mehr Kapazität, IOPS und/oder Durchsatz. Blockspeicher ist überall schreibbar. So muss kein Block überschrieben werden. SSD-freundliches log-strukturiertes Schreiben erhöht die Lebensdauer von Flashspeichern.
Kernel-Bypass, ein RDMA-Backend-Netzwerk, persistenter Speicher (PMEM) und ein Durchsatz von bis zu 9 GB/Controller minimieren die Latenz auf unter eine Millisekunde.

NGX disaggragated scale-out block storage
Scale-out NVMe Block Storage Design und Architektur (Quelle: NGX)

Die Dienste auf dem Controller-Knoten sind zustandslos. Die Knoten unterstützen Multipathing für Client-Verbindungen. Außerdem halten sie die Metadaten für das verteilte Dateisystem vor und verwalten Shared-CPU Pools mit variabler Zuordnung der Server-CPUs. Eine Neuverteilung auf aktive Knoten macht NGX-Storage-Systeme auch widerstandsfähig gegen Controller-Ausfälle.

NGX disaggragated scale-out block storage
Shared-CPU Pools mit variabler Zuordnung der Server-CPUs im Disaggregated Scale-out NVMe Block Storage (Quelle: NGX)

Clients, Storage und Storage-Dienste können unabhängig voneinander erweitert werden. Mit der initialen Version werden bis zu 100 PB unterstützt. Künftige Releases werden diese Grenze aufheben. Ein Anbieter für Storage Nodes ist z. B. WD (Solution Brief als PDF).

Auf der Roadmap stehen u. a. CXL-Support, Memory Pools und NVMe Zoned Namespace (ZNS) sowie ein globaler Flash Translation Layer (FTL).

Alles, was Unternehmen sich von einem Storage wünschen

Daten werden inline dedupliziert und komprimiert, um den Fußabdruck des Storage und die TCO möglichst klein zu halten. Thin Provisioning (TP) optimiert die Nutzung des verfügbaren Speicherplatzes im SAN zusätzlich. Hierbei Plattenspeicherplatz an die unterschiedlichen Benutzer flexibel zugewiesen. Mit Zero Detect lassen sich zudem gelöschte Bereiche eines Volumes erkennen und zurückgewinnen bzw. anderweitig nutzen.

Ein benutzerfreundliches graphisches Userinterface (GUI) und API-Support erleichtern die Verwaltung und Administration. Erleichterung für überlastete ITOM-Teams bietet zudem das kostenlose Support-Portal sowie Predictive Analytics. Sowohl das Support als auch Analyseplattform sind KI-/ML-gestützt. Mit den Analysen erhalten Firmen Einblicke, Anleitungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Systemverfügbarkeit, Sicherheit und Leistung. Der proaktive Support ermöglicht es, Unternehmen mögliche Probleme zu erkennen und zu lösen, bevor sie sich auf den Betrieb auswirken.

Pay as you go

NGX as-a-Service bietet All-Flash- und Hybrid-Speichersysteme mit der Flexibilität und Einfachheit, die Unternehmen von Hyperscalern kennen. Das flexible Nutzungsmodell eignet sich sowohl für On-Premises- als auch für hybriden Cloud-Infrastruktur. Speicherkapazität und Leistungsressourcen werden über ein einfaches Abonnement bereitgestellt. Investitionskosten werden eliminiert (OPEX statt CAPEX).

Die Preise bewegen sich zwischen 0,008 und 0,21 USD, je nachdem, worauf man Wert legt: Performance, Kapazität und Service Level je nach Anwendung.

Das Vertriebsmodell von NGX basiert auf 100% Channel. In Deutschland sucht das Unternehmen interessierte Distributoren, Service–Provider und Händler. Interessierte Partner (und Kunden!) können sich direkt an NGX wenden.

Wir trafen NGX-Gründer und CEO Beyhan Çalışkan und Pradeep Ganesan, Director of Engineering, im Rahmen der IT Press Tour im Dezember 2022 in Lissabon (Portugal).


(1) Deutschland hat zwar mit insgesamt 36 mehr Einhörner hervorgebracht, allerdings haben nicht alle davon überlebt. 2022 kamen auch in Deutschland nur sechs neue hinzu. Bei den Decacorns hat die Türkei die Nase vorn. In Deutschland erreichte mit Celonis bisher nur ein Startup diesen Status.

Werbung
European Cloud Summit

Auch interessant

Kubernetes: Was ist es, warum ist es so kompliziert und was hilft?

Kubernetes ist ein Werkzeug zur Orchestrierung containerbasierter Anwendungen. Eigentlich. Es soll u. a. die Bereitstellung von Containern, die Verteilung von Workloads und die Verwaltung der Ressourcen automatisieren. Entwickelt hat es Google für seine eigene Cloud-Plattform. Es gibt unzählige Erweiterungen und Lösungen, die auf K8s aufsetzen. Alle großen Hyperscaler und viele kleinere Cloud Service Provider (CSP) unterstützen K8s. Allerdings: einfach ist es nicht.

Datensicherheit: Storage & Backup

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit der allgemeinen Widerstandsfähigkeit von Unternehmen beschäftigt haben, konzentrieren wir uns diesmal auf Storage und Backup. Auch dazu gibt es einige aufschlussreiche Reports und wir haben einen Leitfaden zur Sicherheit von Storage gefunden.

Cybersicherheit in Unternehmen und Behörden: Status, Trends und Hilfestellung

Zum Jahreswechsel veröffentlichen viele Unternehmen Reports. Die Erfahrungen und Expertise der Anbieter können Unternehmen helfen, eine passende IT-Strategie zu entwickeln. Wir haben wichtige Einsichten für euch zusammengefasst. In diesem Artikel geht es um den Stand der Cybersicherheit und wie man sich künftig schützen sollte.

MSPs first: N-Able setzt zu 100% auf Partner

Outsourcing ist einer der großen Enterprise-IT-Trends 2023. Über den Erfolg entscheiden die Alleinstellungsmerkmale des Serviceangebotes. Im Vorteil sind Systemhäuser, die sich von der Masse abheben und vor allem nicht im ständigen Konkurrenzkampf mit den Herstellern selbst stehen müssen. Cove Data Protection bietet eine Cloud-first-Architektur und umfassende Funktionen in den Domänen Endpunkt-Management, Cybersicherheit, Backup und Disaster Recovery.

Mehr aus diesem Forum

Kubernetes: Was ist es, warum ist es so kompliziert und was hilft?

Kubernetes ist ein Werkzeug zur Orchestrierung containerbasierter Anwendungen. Eigentlich. Es soll u. a. die Bereitstellung von Containern, die Verteilung von Workloads und die Verwaltung der Ressourcen automatisieren. Entwickelt hat es Google für seine eigene Cloud-Plattform. Es gibt unzählige Erweiterungen und Lösungen, die auf K8s aufsetzen. Alle großen Hyperscaler und viele kleinere Cloud Service Provider (CSP) unterstützen K8s. Allerdings: einfach ist es nicht.

Datensicherheit: Storage & Backup

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit der allgemeinen Widerstandsfähigkeit von Unternehmen beschäftigt haben, konzentrieren wir uns diesmal auf Storage und Backup. Auch dazu gibt es einige aufschlussreiche Reports und wir haben einen Leitfaden zur Sicherheit von Storage gefunden.

Cybersicherheit in Unternehmen und Behörden: Status, Trends und Hilfestellung

Zum Jahreswechsel veröffentlichen viele Unternehmen Reports. Die Erfahrungen und Expertise der Anbieter können Unternehmen helfen, eine passende IT-Strategie zu entwickeln. Wir haben wichtige Einsichten für euch zusammengefasst. In diesem Artikel geht es um den Stand der Cybersicherheit und wie man sich künftig schützen sollte.