Holstein IT-Solutions TrueNAS
StartNetzwerkNVIDIA übernimmt Excelero

NVIDIA übernimmt Excelero

Veröffentlicht am:

Dir gefällt dieser Artikel? Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende für unsere Kaffeekasse.

Nachdem der ARM ab ist, kann NVIDIA aus dem vollen schöpfen. Jüngste Akquisition ist die israelische Excelero. Der 2014 gegründete Spezialist für HPC-Speicher und -Netzwerkbereich ist bekannt mit seiner Entwicklung NVMesh. Damit können virtuelle Arrays von NVMe-Flash-Laufwerken als Blockspeicher in öffentlichen und privaten Clouds verwaltet und abgesichert werden. Anwender begeistern vor allem die hohen Durchsatzraten, die geringe Latenz und die native Unterstützung von Kubernetes-Containern.

Excelero verband seit Beginn eine enge Zusammenarbeit mit Mellanox, die bereits seit 2019 zu NVIDIA gehören. Zusammen mit Micron entwickelten beide Unternehmen NVMesh, später erweitert zu NVMesh over Fabric (NVMesh-oF). Mit NVMesh lassen sich mehrere mit NVMe-SSDs bestückte Serverknoten über Ethernet und effizientem RDMA over Converged Ethernet (RoCE) zu einem verteilten Storage-System verbinden. Anwendungen greifen über eine verteilte Blockschicht mit lokalen Geschwindigkeiten und Latenzen auf die gespeicherten Daten zu. Die verteilten NVMe-Speicherressourcen erlauben es, beliebige dynamische Blockvolumen zu erzeugen, die zentral verwaltet, überwacht und administriert werden können.

Funktionsweise von NVMesh
Funktionsweise von NVMesh (RoCE Fabric); Quelle: Supermicro

Ausführliche Informationen und die Referenz-Architektur finden sich auf der NVIDIA-Website.

Macht die Übernahme Sinn? Auf jeden Fall. In Verbindung mit der Expertise von NVIDIA können die Unternehmen RDMA auf Basis von Infiniband oder Ethernet (RoCE) weiter optimieren und noch mehr beschleunigen. Spezialisierte Prozessoren der auf GPU und DPU fokussierten Hochleistungssiliziumschmiede dürften eine Hauptrolle dabei spielen.

“Das Excelero-Team schließt sich NVIDIA an, da die Nachfrage nach High-Performance-Computing und KI stark ansteigt”, sagt Yaniv Romem, CEO und Mitbegründer von Excelero. “Wir werden mit NVIDIA zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass unsere bestehenden Kunden unterstützt werden, und wir freuen uns darauf, unser Know-how im Bereich Blockspeicher auf die erstklassigen KI- und HPC-Plattformen von NVIDIA zu übertragen.”

Zwei Fragen bleiben offen: Wann kauft NVIDIA Micron? Wie lange gibt es Fibre-Channel noch?

Werbung
European Cloud Summit

Auch interessant

HYCU R-Cloud: One-Stop-Data-Protection für SaaS-Plattformen

Backup ist ein alter Hut. Dennoch gibt es viele Gründe, sich jeden Tag auf's neue damit auseinander zu setzen. Einer dieser Gründe ist SaaS. Durchschnittlich 217 SaaS-Angebote nutzt ein Unternehmen. Oft sind sie sich dessen gar nicht so bewußt und viele Unternehmen wissen gar nicht, wo ihre Daten überall herumliegen. HYCU will ein stärkeres Bewusstsein für den Schutz von Daten in Unternehmen entwickeln und hat in den letzten drei Jahren an einer Lösung gearbeitet.

Kubernetes: Was ist es, warum ist es so kompliziert und was hilft?

Kubernetes ist ein Werkzeug zur Orchestrierung containerbasierter Anwendungen. Eigentlich. Es soll u. a. die Bereitstellung von Containern, die Verteilung von Workloads und die Verwaltung der Ressourcen automatisieren. Entwickelt hat es Google für seine eigene Cloud-Plattform. Es gibt unzählige Erweiterungen und Lösungen, die auf K8s aufsetzen. Alle großen Hyperscaler und viele kleinere Cloud Service Provider (CSP) unterstützen K8s. Allerdings: einfach ist es nicht.

Datensicherheit: Storage & Backup

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit der allgemeinen Widerstandsfähigkeit von Unternehmen beschäftigt haben, konzentrieren wir uns diesmal auf Storage und Backup. Auch dazu gibt es einige aufschlussreiche Reports und wir haben einen Leitfaden zur Sicherheit von Storage gefunden.

Cybersicherheit in Unternehmen und Behörden: Status, Trends und Hilfestellung

Zum Jahreswechsel veröffentlichen viele Unternehmen Reports. Die Erfahrungen und Expertise der Anbieter können Unternehmen helfen, eine passende IT-Strategie zu entwickeln. Wir haben wichtige Einsichten für euch zusammengefasst. In diesem Artikel geht es um den Stand der Cybersicherheit und wie man sich künftig schützen sollte.

Mehr aus diesem Forum

HYCU R-Cloud: One-Stop-Data-Protection für SaaS-Plattformen

Backup ist ein alter Hut. Dennoch gibt es viele Gründe, sich jeden Tag auf's neue damit auseinander zu setzen. Einer dieser Gründe ist SaaS. Durchschnittlich 217 SaaS-Angebote nutzt ein Unternehmen. Oft sind sie sich dessen gar nicht so bewußt und viele Unternehmen wissen gar nicht, wo ihre Daten überall herumliegen. HYCU will ein stärkeres Bewusstsein für den Schutz von Daten in Unternehmen entwickeln und hat in den letzten drei Jahren an einer Lösung gearbeitet.

Kubernetes: Was ist es, warum ist es so kompliziert und was hilft?

Kubernetes ist ein Werkzeug zur Orchestrierung containerbasierter Anwendungen. Eigentlich. Es soll u. a. die Bereitstellung von Containern, die Verteilung von Workloads und die Verwaltung der Ressourcen automatisieren. Entwickelt hat es Google für seine eigene Cloud-Plattform. Es gibt unzählige Erweiterungen und Lösungen, die auf K8s aufsetzen. Alle großen Hyperscaler und viele kleinere Cloud Service Provider (CSP) unterstützen K8s. Allerdings: einfach ist es nicht.

Datensicherheit: Storage & Backup

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit der allgemeinen Widerstandsfähigkeit von Unternehmen beschäftigt haben, konzentrieren wir uns diesmal auf Storage und Backup. Auch dazu gibt es einige aufschlussreiche Reports und wir haben einen Leitfaden zur Sicherheit von Storage gefunden.