Holstein IT-Solutions auf der storage2day
StartStorageOpenZFS 2.0 Upgrade

OpenZFS 2.0 Upgrade

Veröffentlicht am:

Dir gefällt dieser Artikel? Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende für unsere Kaffeekasse.

Das ursprünglich von SUN Microsystems entwickelte transaktionale Dateisystem hat eine bewegte Geschichte. Unter dem Dach von OpenZFS vereinte man nach der Übernahme SUNs durch Oracle alle vorhandenen, von SUN und Oracle unabhängigen Weiterentwicklungen.

Mit Version 2.0 gehen die Entwickler den Weg weiter. Sowohl Linux als auch FreeBSD erhalten eine einheitliche Codebasis und Dokumentation – beide Plattformen werden jetzt vom selben Repository unterstützt. Weiterhin wurden u. a. die Fähigkeit zur Selbstheilung verbessert, Clones werden schneller gelöscht und geben Speicherkapazitäten rascher wieder frei, komplex fragmentierte Bereiche werden performanter, das L2ARC ist jetzt persistent auch bei Reboots bzw. wurde das gesamte Speichermanagement verbessert. Die Releasenotes findet man auf GitHub.

Produkte, die OpenZFS nutzen gibt es fix und fertig z. B. von Open-E, dem mibes IT-Systemhaus, iXsystems, der bitagentur oder Datto.


Ihr wollt mehr über OpenZFS wissen? Dann empfehlen wir den Vortrag von Sebastian auf der data://disrupted.live 2020

YouTube player
Werbung
European Cloud Summit

Auch interessant

Model9 modernisiert den Mainframe

Ein israelisches Startup bringt den Mainframe sicher in Cloud und hilft Unternehmen, langfristig die Komplexität ihrer Systemlandschaft sowie die Kosten zu reduzieren.

Sind DNA-Speicher die Zukunft?

Die verfügbaren Speicher reichen bereits heute nicht, alle Daten zu archivieren. DNA-Storage soll nicht nur das Platz- sondern auch das Umwelt-Problem lösen. Einer, der neue Wege geht, ist die französische Biomemory.

DataCore: Mit Branchenlösungen zum Branchenführer

DataCore erweitert seine Kerngeschäft um Cloud- sowie Kubernetes-nativen Storage und erobert das Edge. Mit Perify erhalten Partner zudem die Möglichkeit, eigene Lösungen zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen.

NaaS: Entscheidungshilfe und Markt-Radar

Die Kommunikation in Unternehmen war noch nie so komplex wie heute. In Folge ist auch die Netzwerkinfrastruktur immer vielschichtiger. Dennoch müssen Unternehmensnetze flexibel sein und sich schnell an die wechselnden Anforderungen des Marktes oder des Unternehmens anpassen. NaaS vereinfacht die Bereitstellung von Netzwerkdiensten und fügt Sicherheit bereits auf Netzwerkebene hinzu.

Mehr aus diesem Forum

Model9 modernisiert den Mainframe

Ein israelisches Startup bringt den Mainframe sicher in Cloud und hilft Unternehmen, langfristig die Komplexität ihrer Systemlandschaft sowie die Kosten zu reduzieren.

Sind DNA-Speicher die Zukunft?

Die verfügbaren Speicher reichen bereits heute nicht, alle Daten zu archivieren. DNA-Storage soll nicht nur das Platz- sondern auch das Umwelt-Problem lösen. Einer, der neue Wege geht, ist die französische Biomemory.

DataCore: Mit Branchenlösungen zum Branchenführer

DataCore erweitert seine Kerngeschäft um Cloud- sowie Kubernetes-nativen Storage und erobert das Edge. Mit Perify erhalten Partner zudem die Möglichkeit, eigene Lösungen zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen.